Aktuelle Meldungen Hessentag 2018 in Korbach

Horst Evers beim Hessentag in Korbach

Aktuelles Veranstaltungen

„Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“

Mit dem Bühnenprogramm zu seinem Buch „Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex“ gastiert der Berliner Autor und Kabarettist Horst Evers beim Hessentag in Korbach. Der 51-Jährige tritt am Samstag, 2. Juni, auf der Sparkassen-Freilichtbühne im Schießhagen auf.

Horst Evers, der eigentlich Gerd Winter heißt und aus Diepholz stammt, gilt als „Meister des Absurden im Alltäglichen“ – so jedenfalls bezeichnet ihn die Jury des Deutschen Kleinkunstpreises. Auf der Bühne liest, ruft, dröhnt, zischt und wummert Horst Evers seine Geschichten heraus, dass es nur so eine Art hat. Es steckt sehr viel drin in diesem Nachmittag, wie immer verpackt in vielen kleinen, harmlos beginnenden Erzählungen. Vor allem aber ist es ein grandioser Spaß – für das Publikum, genauso wie für Horst Evers selbst.

Seit 1987 lebt der Autor in Berlin, wo er zunächst Publizistik und dann Lehramt studierte. Während des Studiums arbeitete Horst Evers in vielen verschiedenen Berufen. Unter anderem als Nachhilfelehrer, Tresenkraft oder Meinungsforscher, vor allem jedoch als Taxifahrer und zuletzt als Eilzusteller und Kastenleerer. Seit 1993 lebt er allein vom Schreiben und Vorlesen. Er veröffentlichte zahlreiche Bücher und Tonträger. Sein Wirken wurde mit mehreren Auszeichnungen gewürdigt, unter anderem erhielt der heute 51-Jährige 2008 den Deutschen Kleinkunstpreis.

Der Auftritt auf der Sparkassen-Freilichtbühne im Schießhagen beginnt am Samstag, 2. Juni, um 14 Uhr. Tickets sind ab 18 Euro erhältlich im Bürgerbüro der Stadt Korbach, an den bekannten VVK-Stellen, online über www.hessentag2018.de (zzgl. 2 Euro Buchungsgebühr für Eventim) oder über die Tickethotline 01806/997702 (0,20 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus den Festnetzen, max. 0,60 Euro/Anruf inkl. MwSt. aus den Mobilfunknetzen).