Aktuelle Meldungen Hessentag 2018 in Korbach

Präsentieren die Stadtschokolade zum Hessentag, die ab sofort auch in einer Geschenkbox erhältlich ist (von links oben im Uhrzeigersinn): Pfarrerin Christel Wagner (Arbeitskreis christlicher Kirchen), Marc Müllenhoff (Stadtmarketing/Layout), Linda Schmid (CorVita/KostBar), Wolfgang Saure und Franz Harbecke (beide Steuerungsgruppe Fairer Handel in Korbach). Foto: Sascha Pfannstiel/Stadt Korbach

Korbacher Stadtschokolade wirbt für den Hessentag

Aktuelles

Die fair gehandelte Stadtschokolade in der Hessentags-Edition ist nun auch erhältlich in einer besonderen Geschenkbox: Darin enthalten sind eine leckere Tafel in der Geschmacksrichtung Mandel-Mandarine, viele Informationen über Korbach, seine Sehenswürdigkeiten und den Hessentag sowie Gutscheine für eine Tasse Kaffee und einen Museumsbesuch. Der sogenannte Schokoschuber ist ab sofort im Handel.

Es ist eine zugleich lecker-süße, vielseitige und nachhaltige Geschenkidee, die die Steuerungsgruppe der "Fairtrade-Stadt Korbach" der Öffentlichkeit präsentiert. Die aus gesunder Heumilch und weiteren fair gehandelten Rohstoffen produzierte Schokolade schmeckt nicht nur unglaublich gut. Die Geschenkbox erweist sich auch in anderer Hinsicht als echter Genuss: So ist das gesamte Layout ein optischer Leckerbissen, über die beigelegten Informationen kann man sich die Korbacher Vorzüge auf der Zunge zergehen lassen, und nicht zuletzt munden eine Tasse fair gehandelten Kaffees in der KostBar sowie ein Museumsbesuch - beides mit den Gutscheinen kostenlos.

"Wir haben damit etwas ganz Besonderes zum Hessentag geschaffen", erklärt Wolfgang Saure, Vertreter der Stadt Korbach in der Steuerungsgruppe. Mit der Box als süßem Werbeträger für die Stadt und den bevorstehenden Hessentag habe man ein nachhaltiges Produkt aufgelegt, wie Dr. Marc Müllenhoff vom Stadtmarketing erläutert: Mit den Informationen, vor allem aber mit den beiden Gutscheinen animiere man die Menschen zum (erneuten) Besuch in Korbach. "Die Besucher sollen gern wiederkommen und einen ganzen Tag hier verbringen, an einer Stadtführung teilnehmen, die Korbacher Spalte besuchen oder in die Welt des Goldbergbaus eintauchen", skizziert Müllenhoff einige in den Schokoschuber gesetzten Erwartungen. "Das ist ein gelungenes Rundumpaket", pflichtet Wolfgang Saure seinem Kollegen bei.

Seit zwei Jahren gibt es in wechselnden Sorten die fair gehandelte Korbacher Stadtschokolade, die sich bereits mehrere tausend Male verkaufte - Korbach ist buchstäblich in aller Munde. Die Absatzzahlen - auch Firmen nutzen die Tafeln als besonderes Geschenk - haben die Erwartungen der Steuerungsgruppe weit übertroffen. Die aktuelle Geschmacksrichtung "Mandel-Mandarine ist der Renner", sagt Franz Harbecke, "da steckt viel Gutes drin."

Als kleiner Botschafter vor allem für den Hessentag kommt die Geschenkbox mit Schubfach pünktlich zum Weihnachtsgeschäft in die Läden. Das hübsche Set gibt es für 6,99 Euro im Weltladen im CorVita, im Bürgerbüro im Rathaus, im Wolfgang-Bonhage-Museum und bei der Firma Hauptfleisch. Wer "nur" die Schokotafel für 2,99 Euro erwerben möchte, kann das außer bei den oben genannten Stellen auch bei Thalia und CoLibri, in der Jugendherberge, in der Metzgerei Bernhard Tent und in der Cafeteria im Stadtkrankenhaus.